Unternehmen

Firmengründungen die auf meine Initiative und auf meine Ideen zurückgehen sind seit Mitte der 90ger Jahre nichts wirklich besonderes und es hat sich inzwischen eine recht stattliche Liste ergeben was die Anzahl an Firmen angeht die auf meine Ideen zurückgehen. Weil es inzwischen eine recht beachtliche Liste ist habe ich entschieden dem hier einen eigenen Bereich zu widmen.

Kochboxen

Kochboxen enthalten alles was man zum Zubereiten einer Mahlzeit braucht.
Das Unternehmenskonzept von HelloFresh nimmt einen wesentlich größeren Raum ein als ich es Anfangs dargestellt wurde. Der Plan mit den Filmen etwas Geld zu verdienen und dann das Konzept der Kochbox in ein Unternehmen zu bringen und dieses Unternehmen aufzubauen ist ja nicht während des Medien/Firmen Brainstorming entstanden sondern war schon einige Jahre zuvor von mir entworfen worden und war auch das einzige Unternehmenskonzept das im Brainstorming vervollständigt werden sollte. Den Rest gab es so zu sagen, als Extra dazu. Ich hatte einigen Leuten davon erzählt um die Möglichkeit für eine Interessenbasis auszuloten und dann, am besten noch während des Abiturs, mit den arbeiten zu beginnen. Eine Art „call for participation“. Scheint super funktioniert zu haben, abgesehen von der Tatsache das diese Witzbolde irgendwie der Meinung zu sein scheinen das sie mich dabei übergehen können.
Doch zurück zum Prinzip der Kochbox. Das Konzept für das Unternehmen ist letztlich simpel, rückblickend überrascht es mich die Entwicklung soviel Zeit gekostet hat, es läuft darauf hinaus sämtliche Zutaten für ein Rezept in einer Kochbox zu verschicken und dem Kunden damit die Möglichkeit zu bieten mittels einer enormen Zeitersparniß eine gute Mahlzeit zu zu bereiten. Der Nutzen für den Kunden ist offensichtlich, anstelle einer Aufwendigen Recherche was man denn nun Kochen möchte und der damit verbundenen Suche der Zutaten im Supermarkt, vorausgesetzt man findet alles in einem Markt, bekommt man ein Paket nach Hause geschickt und kann gleich loslegen mit dem Zubereiten einer leckeren Mahlzeit. Die Zeitersparniß und der wenigerAufwand den man hat soll dem Kunden die Kaufentscheidung leicht machen und im Idealfall eine hohe Kundenbindung und Markentreue generieren. Ich habe es selbst ausprobiert und bin ziemlich begeistert denn man spart einfach unglaublich viel Energie und gewinnt erheblich an Motivation.
Die Überlegungen gehen Allerdings noch viel weiter, es ist noch etwas zu früh weiter ins Detail zu gehen aber, zumindest theoretisch kann das Unternehmen noch viel mehr bieten als nur den simplen Verkauf einfacher Kochboxen.

Kochboxen sind das neuste Unternehmenskonzept das ich entworfen habe aber, nicht das erste:
In füheren Jahren habe ich bereits verschiedene andere Unternehmenskonzepte entworfen u.a. Google, Amazon, Netflix, ebay (bei ebay bin ich mir nicht mehr sicher).
Auch die Geschenkkarten die man in letzter Zeit, zumindest in meiner Umgebung, in Tankstellen und Supermärkten findet und mit dennen man Guthaben für Amazon, Netflix oder auch Spotify sind während des Medien/Firmen Brainstorming entstanden.

Backrock

Blackrock war eine der ersten Firmengründungen die auf meine Initiative zurückgehen. Das Unternehmen wurde wohl in den 90gern gegründet und hat seinen Ursprung in einem Gespräch das ich um 1994 mit, wahrscheinlich, meinem Onkel führte. Ich kann heute nicht mehr klar sagen wie und warum das Gespräch zu Stande kam aber ich erinnere mich das es mit der frage begann. „Was willst du machen.“ Ich antwortete aus Instinkt und ohne groß darüber nachzudenken. Inhalt der Antwort war das ich eine Firma gründen würde die Beteiligungen an anderen Firmen erwirbt um den technischen Fortschritt zu fokussieren. Auch andere Firmengründungen wurden von mir angeregt:

Google

Eine Firma die sich mit Suchalgorithmen für Internetrecherchen beschäftigen sollte um Informationen im Netz leichter verfügbar zu machen. Auch die YouTube Abteilung wurde von mir erdacht.

Amazon

Ein Versandhandel der, anstelle der klassischen Kataloge, seine Artikel über eine Internetseite präsentiert und sich durch einige weitere Innovationen hervortat. z.B. die Möglichkeit Songs im Internet Probehören zu können, zumindest 30 Sekunden lang.

Auch der Ebook Reader geht aus dem damals geführten Gespräch hervor und dient dem erleichterten Vertrieb von Literarischen Erzeugnissen. Ich selber besitze zwar keinen Ebook Reader aber ich denke ich werde mir mal einen zulegen wenn (oder falls) ich wieder in eine bessere Finanzielle Situation komme. Die letzte große Innovation die Amazon von mir übernahm waren die Amazon Studios, die recht erfolgreich am Streamingmarkt tätig sind.

Alibaba

eine Unternehmen das seinen Ursprung in China hat und dort auch sehr erfolgreich ist. Ich weiß nicht genau was die machen, meiner Empfehlung nach sollte es so eine Art Chinesischer Amazon werden, ob es das ist weiß ich allerdings nicht.

Netflix

die Idee dafür ist auch nicht neu und wurde wohl irgendwann in den späten 90gern von mir in Umlauf gebracht. Das Unternehmen ist seit etwa 2010 so richtig in Fahrt gekommen.

50Hertz

der Betreiber von Leitungsnetzen zur Stromverteilung ist und den Namen von mir verpasst bekommen hat nachdem einer meiner Mitschüler nach einem Namen für einen Netzbetreiber fragte.

Rocket Internet

es handelt sich um eine Beteiligungsgesellschaft die an verschiedenen Unternehmenskonzepten die während des Medien/Firmen Brainstorming entworfen wurden beteiligt ist oder sogar deren Gründung mitbetrieben hat.

Der Plan, den ich entworfen habe, sah vor das das Geld das ich und meine Mitstreiter mittels der Filme aus dem Medien/Firmen Brainstorming verdienen würden in eine Firmengründung fließen sollte um damit die Gründung und Entwicklung der folgenden Firmen zu finanzieren und eine halbwegs sichere Ausgangsposition für die Entwicklung der Unternehmen zu bilden. Der Hintergrund dafür war der das ich, zum damaligen Zeitpunkt ende 20, langsam anfangen wollte mal eine Familie zu gründen und durch eine gute finanzielle Ausstattung der Unternehmen eine etwas stressfreiere Entwicklung der Unternehmen zu gewährleisten. Das ganze sollte auch allen anderen Mitschülern meines Abiturjahrganges die Möglichkeit geben in diesen Unternehmen mitzuarbeiten und zeigen das in Europa eine Entwicklung möglich ist wie sie in anderen Teilen der Welt wohl unmöglich ist, nämlich das Menschen die keinen Wirtschaftsstarken Hintergrund haben die Chance haben durch Mitarbeit an einer Unternehmensgründung eine Perspektive zu entwickeln und ein Beispiel dafür zu geben welch großartige Möglichkeiten Europa bietet. Ich gebe hier eine Auswahl der Unternehmen die aus dem Medien/Firmen Brainstorming hervorgingen.

Zalando, ein Versandhandel für Mode.

HelloFresh, ein Versandhandel für Kochboxen.

MarleySpoon, auch ein Versandhandel für Kochboxen.

Outfittery, ein Versandhandel für Mode.

Es kann sein das es noch weitere Unternehmen gibt die aus dem Medien/Firmen Brainstorming hervorgingen wenn mir welche Einfallen kommen sie hier in der Liste vor.